Sachverständige Endokrinologie

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

0 Gutachter für "Endokrinologie" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Endokrinologie

Das Aufgabengebiet eines Endokrinologen ist äußerst umfangreich. In der Hauptsache geht es bei diesem Fachgebiet um die Lehre der inneren Drüsen. Hierzu zählen unter anderem

  • Bauchspeicheldrüse
  • Hirnanhangdrüse
  • Nebennieren
  • Nebenschilddrüse
  • Schilddrüse

Zusammen mit den Sexualhormonen bildenden Drüsen beim weiblichen wie dem männlichen Geschlecht und zahlreichen weiteren Zellen, wie dies beispielsweise auch im Fettgewebe der Fall ist, zeichnen diese inneren Drüsen für die hormonelle Regulierung jeglicher Organfunktionen des menschlichen Organismus verantwortlich.

Aufgabengebiet eines Facharztes für Endokrinologie

In das Aufgabengebiet eines Endokrinologen fallen nicht ausschließlich seltene Hormonerkrankungen. Auch verschiedene Krankheiten, die häufig als Volkskrankheiten bezeichnet werden, gehören zum Aufgabengebiet eines Facharztes für Endokrinologie. Hierzu gehören Erkrankungen wie

  • Diabetes
  • Hormonelle Veränderungen bei fortschreitendem Alter
  • Kropf oder eine Vergrößerung der Schilddrüse
  • Osteoporose

Gerade Hormonstörungen nehmen eine bedeutsame Rolle bei zahlreichen Erkrankungen, wie beispielsweise erhöhtem Blutdruck, vorliegender Unfruchtbarkeit, Störungen im Bereich des Wachstums bei Kindern und auch bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, ein. Nicht zuletzt aus diesem Grund handelt es sich beim Fachgebiet Endokrinologie um ein sehr weitläufiges. Ein Endokrinologe ist somit ein Sachverständiger auf einer Vielzahl von medizinischen Gebieten.

Tätigkeitsschwerpunkt des Sachverständigen für Endokrinologie

Der Schwerpunkt eines Endokrinologen liegt in seiner Tätigkeit, die sich auf der einen Seite mit der Forschung der hormonell bedingten Signalübertragungssysteme in Verbindung mit den unterschiedlichsten Methoden beschäftigt. Andererseits obliegt es dem Facharzt für Endokrinologie, die klinische Anwendung von Diagnostik, Vorbeugung und Behandlung hormonell bedingter Funktionsstörungen und Erkrankungen sicherzustellen.

Rein vom klinischen Aspekt her gesehen handelt es sich bei der Endokrinologie um ein Teilgebiet des Bereichs der inneren Medizin. Das Fachgebiet streift unter anderem Bereiche wie Chirurgie, Gynäkologie, Nuklearmedizin, Pädiatrie wie auch Urologie. Ferner existieren Berührungspunkte mit den Fachbereichen der Intensivmedizin, Psychiatrie und Neurologie.

Auf theoretischem Gebiet sind zudem die Biochemie, Botanik, Physiologie und die Zoologie mit Fragestellungen endokrinologischen Hintergrunds beschäftigt.

Zu den bedeutsamsten Teilgebieten der Endokrinologie gehören die

  • Diabetologie
  • Neuroendokrinologie
  • Pädiatrische Endokrinologie
  • Reproduktionsendokrinologie
  • Thyreologie

Grundlagen für die Arbeit als Endokrinologe

Aktuell hat sich die Endokrinologie stetig weiter entwickelt. So konnte klargestellt werden, dass Hormone zur Wirksamwerdung nicht zwingend in die Blutbahn gelangen müssen. Hormone können dahingegen auch dann ihre volle Wirkung entfalten, wenn sie sich in direkter Nachbarschaft einer Zelle befinden, welche Hormone produzieren. Bei einigen Zellen konnte beobachtet werden, dass Hormone eine Wirkung, direkt auf ihre eigene Ursprungszelle zeigen. Die vergleichende Endokrinologie hat somit nachgewiesen, dass schon simple Lebensformen in der Lage sind, ihren Nutzen aus der endokrinen Signalgebung zu ziehen.

Im gleichen Sinne wie sämtliche Organe über das menschliche Nervensystem miteinander verbunden sind, so weisen sie fürderhin eine Verbindung über das Endokrinum auf. Das Endokrinum steht damit mit dem Nervensystem in einer engen Interaktion. Das Gehirn des Menschen ist eine besonders relevante Hormondrüse, welche über den Hypothalamus hormonellen Einfluss auf sämtliche Funktionen des Organismus nimmt.

Die Endokrinologie ist eine bedeutende Basis für die Biologie. Als Grundprinzip sämtlicher Entwicklungsstufen menschlicher Existenz stellt die hormonale Kommunikation ein wichtiges Mittel dar, um der modernen Biologie den Weg zur endokrinologischen Grundlagenforschung zu ebnen. Ohne die Kenntnis der Fortentwicklung der umfangreichen endokrinen Systeme funktioniert das Verständnis für die Funktionsweise von Organsystemen und Zellverbänden nicht.

Text einblenden