Definition von Lebensmittel

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

1 Gutachter für "Lebensmittel" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Lebensmittel

Um zu überleben, benötigen der menschliche und auch der tierische Organismus spezielle Substanzen, welche letztlich in Form so genannter Lebensmittel konsumiert wird. Früher wurde diese Begriffsbezeichnung auch Viktualien genannt und umfasst sämtliche Nahrungsmittel und auch das Trinkwasser. Auch Trinkwasser besteht aus gelösten Mineralstoffen und Wasser. Nahrungsmittel sind im Grunde aus Makronährstoffen, wie etwa Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Diese haben die Aufgabe, dem menschlichen Körper Energie zuzuführen. Auch diverse Mengen- und Spurenelemente sind wesentliche Bestandteile von Lebensmitteln. Diese Lebensmittel werden in ziemlich kreativer, immer weiter ausbauender Form zubereitet und nicht nur zum Zwecke der Ernährung zugeführt. In heutiger Zeit werden Nahrungs- oder Lebensmittel nämlich auch für den Genuss verzehrt.

Lebensmittelbegriff

Mit Ausnahme von Tabakwaren, zählen neben Trinkwasser und uns bekannten Nahrungsmitteln auch Genussmittel zu dem Begriff Lebensmittel. Es gibt sogar eine spezielle Lebensmittelverordnung in der die lebensmittelrechtliche Definition inbegriffen ist. Laut dem Lebensmittelrecht sind also alle Stoffe und Erzeugnisse, die dazu bestimmt sind vom Menschen aufgenommen zu werden, Lebensmittel. Diese können in verarbeitetem, teilweise verarbeitetem oder unverarbeitetem Zustand aufgenommen werden. Auch Getränke, Kaugummis, sowie alle sonstigen Stoffe, einschließlich Wasser zählen zur Definition von Lebensmitteln.

Wegen fehlender Verarbeitung und fehlendem Nährwert hat die EU-Verordnung folgende Produkte zu nicht-Lebensmittel erklärt:

  • Futtermittel
  • Lebende Tiere
  • Pflanzen vor dem Ernten
  • Arzneimittel
  • Kosmetische Mittel
  • Tabak und Tabakerzeugnisse
  • Betäubungsmittel und psychotrope Stoffe
  • Rückstände und Kontaminanten

Vollwerternährung und Lebensmittel

Der Unterschied zur vollwertigen Ernährung und der Lebensmittelaufnahme ist zu unterschieden. Lebensmittel, welche konserviert und über 43 Grad erhitzt wurden, zählen aufgrund verloren gegangener Nährstoffe und Vitamine nicht mehr zu vollwertigen Lebensmitteln. Lebensmittel werden nach dieser Trennung als geringwertige Ernährungsweise eingestuft. Vollwertige Lebens- und Nahrungsmittel sind unbehandelte, rohe oder nicht konservierte Nahrungsmittel.

Nährwert von Nahrungsmitteln

Der Nährwert ist eigentlich nur ein Begriff, um die über die Nahrungsmittel zugeführte Energie zu definieren. Je größer der Nährwert eines Lebensmittel ist, desto qualitativ und quantitativ ist dieses.

Energieträger in Nahrungsmittel

Der menschliche Körper benötigt Energie um das Wachstum und die Veränderungen in Zellen vorantreiben zu können, welche wir täglich für alltägliche Bewegungen und Ausführungen benötigen. Zu den Grundnährstoffen zählen deshalb Proteine, Kohlenhydrate und Fette. Neben den lebensnotwenigen Energieträgern, gibt es auch noch nicht-energieliefernde Nahrungsbestandteile. Diese sind zum Beispiel Ballaststoffe, Mineralstoffe und Wasser. Dennoch werden diese Anteile für wichtige Transport- und Elektrolytfunktionen in den Zellen und Blutgefäßen benötigt. Mineralien sind für das Wachstum und den Zusammenhalt der Strukturen in den Knochen wichtig.

Ebenfalls zu den nicht-energieliefernden Nährstoffen gehören die essentiellen Nährstoffe. Diese sind dann in Form von Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und Spurenelementen in den Lebensmitteln enthalten. Weitere eher unwichtige Lebensmittelbestandteile sind Aromastoffe, Geschmacksverstärker oder andere Zusatzstoffe.

Lebensmittel lassen sich in speziell dafür vorgesehene Gruppen einteilen. Je nach Inhaltsstoffe, Herkunft, Verarbeitungsprozessen, Verzehranlass und Kühlungsbedarf. Außerdem werden die Lebensmittel noch einmal nach Rohwaren, tierischen und pflanzlichen Ursprungs unterteilt.

Produkte aus pflanzlicher Herkunft sind zum Beispiel:

  • Obst
  • Gemüse
  • Pilze
  • Brot, allgemein Backwaren
  • Nudeln

Produkte aus tierischer Herkunft können sein:

  • Fleisch und Wurst
  • Eier
  • Fisch
  • Honig
  • Milchprodukte

Getränke werden unterteilt in alkoholfreie Getränke, wie etwa Wasser, Säfte oder Erfrischungsgetränke und in alkoholische Getränke wie zum Beispiel Bier, Sekt oder Wein. Unter sonstigen Lebensmittelgruppen finden wir das mineralische Salz und weiterverarbeitete Produkte in Form von Konserven oder Fertiggerichten.

Das Lebensmittelrecht

Im Lebensmittelrecht wurden über die Jahre hinweg zahlreiche nationale und europäische Gesetzte und Verordnungen verankert. Diese regeln die Herstellung, die Kennzeichnung und den Verkauf von Lebensmitteln in Europa. Beispiele für diverse Verordnungen sind:

  • Lebensmittelbasisverordnung
  • Zusatzstoffzulassungs-Verordnung
  • Lebensmittelkennzeichnungs-Verordnung
  • Anreicherungsverordnung
  • EU-Lebensmittelhygieneverordnung

Die amtliche Lebensmittelüberwachung kontrolliert dabei die Einhaltung der Rechtsvorschriften für Händler, welche Lebensmittel in Umlauf bringen möchten.

Text einblenden

Gutachter Lebensmittel:
Alle Orte im Überblick

Gutachter im Fachgebiet Lebensmittel


Dipl.Ing. Paul-Ernst Barth
Paul-Ernst Barth

(0 Bewertungen)

Gildenweg 36, 59348 Lüdinghausen

  Detaillierte Ergebnisse anzeigen