Sachverständige Luftverkehr

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

0 Gutachter für "Luftverkehr" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Luftverkehr

Definition Luftverkehr

Für den Luftverkehr werden insbesondere Flugzeuge verwendet, als Luftverkehr bezeichnet man also den Verkehr mit Hilfe von Luftfahrzeugen. Wir können den zivilen und den militärischen Luftverkehr unterscheiden, außerdem kann der zivile Luftverkehr zusätzlich in gewerbliche und private Flüge unterschieden werden. Diese Einordnung wird auch als Linien- oder Charterverkehr oder aber Verkehr der allgemeinen Luftfahrt bezeichnet.

Der Luftverkehr bildet heute eine wichtige, zentrale und moderne Verkehrsinfrastruktur, welche jährlich um 5 Prozent wächst und erweitert wird. Mit der Einführung der Strahltriebwerke begann der geschichtliche Lauf eines immer weiter ansteigenden Luftverkehrs. Später ist dies aufgrund von Liberalisierung zurückzuführen.

Über so genannte Verkehrslandeplätze, oder aber auch Flughäfen genannt, wird die Abwicklung des Luftverkehrs durchgeführt. Um einen reibungslosen Ablauf aller Flugstarts und Fluglandungen zu garantieren, sind zahlreiche Mitarbeiter vom Boden aus zuständig und verantwortlich. Der Luftverkehr so wir diesen heute kennen besteht aus einer sehr personal- und kostenintensiven Infrastruktur. Wir zählen hierzu auch die Flugsicherung, welche einen immer größer werdenden Stellenwert im Luftverkehr einnimmt. Die Kontrollierung und Überwachung des Luftverkehrs wird auch als Flugverkehrskontrolle bezeichnet. Wer in diesem Bereich tätig werden möchte, hat eine längere Aus- und Weiterbildungslaufbahn vor sich, immerhin trägt man die Verantwortung für eine Vielzahl an Menschen.

Der gesamte Luftraum ist streng strukturiert, sodass Militärflugzeuge, Passagierflugzeuge oder Hubschrauber ihre Transportleistungen ungehindert erbringen können. Die dafür entwickelten Steuersysteme sind höchst komplex und auf den Punkt genau ausgerichtet.

Rechtliche Aspekte im Luftverkehr

Die so genannte ICAO bilden die Grundlage des internationalen Luftverkehrs, welche auch als Freiheiten der Luft bezeichnet werden kann. Allerdings ist der Verkehr zwischen Staaten in einem 4000 bilateralem Luftverkehrsabkommen festgehalten. Sämtliche Verkehrsrechte müssen demnach ausdrücklich eingeräumt werden.

Innerhalb der EU gelten weniger strenge Vorschriften – hier ist durch die Open-Sky-Politik das Luftverkehrsabkommen zwischen den Mitgliedsstaaten beseitigt worden. Grund dafür ist die Förderung eines einheitlichen Luftverkehrsmarktes.

Innerhalb Deutschlands ist die Benutzung des Luftverkehrs durch Luftfahrzeuge aller Art frei. Es gibt keinerlei Vorschriften oder Gesetze, welche die Verwendung dessen bestimmen oder regeln können. Allerdings fällt die gewerbsmäßige Beförderung von Personen  oder Sachen in Luftfahrzeugen unter das europäische Recht und unterliegen grundsätzlich der Genehmigungspflicht.

Im Luftverkehrsgesetz finden sich sämtliche gesetzliche Normierungen wieder, welche die Benutzung des Luftraums regeln. Die Benutzung von Flughäfen ist demnach durch Genehmigungen und weitere Zulassungsentscheidungen beschränkt.

Fluggesellschaften und Vereinigungen

Die meisten großen Fluggesellschaften sind der IATA angeschlossen, welche weltweit ca. 250 Fluggesellschaften umfasst. Die deutschen Fluggesellschaften sind zudem im Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaft zusammengeschlossen.

Die IAOPA ist mit mehr als 60 Ländervertretungen der internationale Dachverband der allgemeinen Luftfahrt. Ca. 470 000 Mitglieder verzeichnet dieser Verband. Existent ist außerdem auch ein Weltluftsportverband mit fast 100 nationalen Verbänden. Hiermit wird der sportliche Teil der allgemeinen Luftfahrt gesteuert.

Vor- und Nachteile des Luftverkehrs

Man sagt, dass ab einer Distanz von 400 – 800 Kilometern der Luftverkehr insgesamt mit anderen Verkehrsmöglichkeiten in der Geschwindigkeit überlegen ist. Interkontinental ist der Luftverkehr überhaupt gar nicht mit schnelleren Verkehrsmitteln zu ersetzen.

Ein weiterer Vorteil des Luftverkehrs ist die erweiterte Möglichkeit des internationalen Handels und stellt damit einen wichtigen Exportmotor dar. Darüberhinaus trägt der Luftverkehr über den Luftfahrt- und Touristikbereich zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen bei. Dank zunehmender Globalisierung ist es wichtigen Geschäftsleuten viel leichter möglich, bei der Erschließung neuer Märkte Präsenz zu zeigen.

Betrachte man die Vorteile aus ökonomischer Sicht, so stellt der Luftverkehr eine enorme Verringerung von Transportkosten dar. Die Mobilität wesentlicher Produktionsfaktoren wird erhöht. 

Und auch für den Durchschnittsbürger wird weltweites Reisen immer preiswerter, weitere Strecken können in sehr geringer Zeit zurück gelegt werden und arme Länder profitieren vom Ferntourismus. Aber auch die Möglichkeit rasche Katastrophenschutz-Hilfe zu leisten ist ein enormer Vorteil. Mithilfe von Charterflugzeugen oder militärischen Transportflügen können Katastrophenopfer schnell auf Hilfe und Unterstützung von oben hoffen.

Text einblenden