Sachverständige Medizinische Geräte und Instrumente

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

0 Gutachter für "Medizinische Geräte und Instrumente" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Medizinische Geräte und Instrumente

Begriffserklärung und Definition

Medizinische Geräte und Instrumente werden zusammenfassend auch als Medizinprodukte bezeichnet. Sämtliche verwendete Instrumente, Apparate, Vorrichtungen oder Stoffe und andere medizinischen Gegenstände dienen lediglich der Verwendung von medizinischen Eingriffen oder Untersuchungen. Die Anwendung von medizinischen Geräten und Instrumenten ist laut Gesetz lediglich dafür zertifizierten Personen anzuvertrauen. Missbräuchliche Verwendungen von Medizinprodukten können letztendlich sogar strafbar und gefährlich sein.

Verwendung von medizinischen Geräten und Instrumenten

Im Grunde geht es stets um die Erkennung und Feststellung von Krankheiten. Mithilfe von medizinischen, verschiedenen und darauf spezialisierten Geräten können Symptome ausgewertet und somit zugeordnet werden. Desweiteren geht es im Bereich von Medizinprodukten auch um die Vorbeugung und Verhütung von Krankheiten oder Krankheitssymptomen. Hierrunter fallen beispielsweise speziell durchgeführte Verhütungsmethoden, wie beispielsweise das Einsetzen einer Spirale im Sinne der Schwangerschaftsverhinderung.

Letztendlich können viele medizinische Geräte auch den Gesundheitszustand des Patienten überwachen. Die moderne Entwicklung und Forschung macht es Ärzten heutzutage möglich, mithilfe von diversen medizinischen Geräten das Herz- Kreislaufsystem zu überwachen und so präventiv gegen Ausfälle vorbereitet reagieren zu können.

Schlussendlich gehören Medizinprodukte auch in den Bereich Behandlung und Linderung von Krankheiten. Auch hier stellt innovative Forschung und Weiterentwicklung bereits zahlreiche Möglichkeiten dar, um Krankheiten oder chronische Verläufe zu behandeln oder zu lindern. Verletzungen und Behinderungen stellen einen weiteren Verwendungszweck von medizinischen Geräten dar. Einige Behinderungen benötigen eine ständige Überwachung und Kontrolle, diverse Verletzungen, wie etwas Knochenbrüche nach Unfälle, können mithilfe von medizinischen Geräten wieder repariert oder zusammen geschraubt werden.

Medizinprodukte dienen weiterhin der Untersuchung, dem Ersatz oder der Veränderung des anatomischen Aufbaus oder eines psychologischen Vorgangs. Beispielsweise können mithilfe von speziellen Diabetes-Geräten, der Blutzuckerspiegel kontrolliert und überwacht werden und so Ausfällen vorgebeugt werden.  

Auch die Empfängnisreglung fällt unter den Begriff medizinischer Produkte oder Medizinprodukten. Hier können Hormone so gesteuert werden, dass diese eine ungewollte Schwangerschaft verhindern und zu einem späteren Zeitpunkt möglich machen. Und auch hier hat die Wissenschaft zahlreiche und individuell anpassbare Möglichkeiten und Optionen entwickelt, um diese auf den aktuellen, körperlichen und psychischen Stand des einzelnen Menschen anzupassen.

Differenzierung von medizinischen Geräten und Instrumenten

Natürlich können diverse Gegenstände, wie wir sie im täglichen Alltag verwenden, auch im medizinischen Bereich verwendet werden. Beispielsweise können Holzstäbchen zur Untersuchung von Hals- oder Rachenbereichen verwendet werden, ähnlich wie man es häufig bei einem Hals-Nasen-Ohren Arzt erlebt. Allerdings können diese Holzstäbchen nicht als medizinisches Hilfsmittel bezeichnet werden, da man solche Gegenstände auch im Bereich einer Küche verwenden könnte. Ebenso kann eine Liege auch einfach nur eine Liegemöglichkeit darstellen, ohne direkt als medizinisches Gerät zu gelten. Anders sieht es bei speziellen Liegen aus, welche beispielsweise eine spezielle Matratze besitzen oder über diverse Sonderausstattungen verfügen. Und auch Scheren sind solange keine medizinischen Produkte, solange sie nicht speziell für diesen Bereich hergestellt wurden und Sonderausführungen besitzen.

Medizinische Geräte und Instrumente Vorschriften

Selbstverständlich lässt es der Gesetzgeber nicht zu, dass ein Arzt mit einer herkömmlichen Schere aus dem Baumarkt arbeitet, der Chirurg mit einem Küchenmesser schneidet und im Krankenhaus herkömmliche Betten aus dem Möbelhaus stehen. Auch in diesem Bereich gibt es diverse Regelungen und Vorschriften, an die sich hierzulande ein jeder propagierende Arzt halten muss. So dürfen Arztpraxen oder Krankenhäuser und Kliniken bei der Einrichtung nur auf zertifizierte, ausgewählte Hersteller zurück greifen. Dies beginnt bereits bei Desinfektionsmitteln und endet letztlich beim chirurgischen Besteck. Medizinprodukte dürfen demnach auch nur für medizinische Untersuchungen, Eingriffe oder Vorbeugungen verwendet werden und können nicht willkürlich im Alltag und bei Patienten angewendet werden.

Ohne Frage stehen Ärzte und behandelnde Personen in großer Verantwortung gegenüber seinen Patienten und ohne gesetzliche Vorschriften würde man wahrscheinlich unterschiedliche Anwendungsmethoden verwenden, um medizinische Instrumente oder Geräte anzuwenden.

Gehen medizinische Geräte oder Instrumente kaputt, so dürfen diese wiederum nur von ausgewählten Fachpersonen repariert werden – auch hier müssen Spezialisten ran, welche strengen Vorgaben unterliegen.

Text einblenden