Sachverständige Seile

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

0 Gutachter für "Seile" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Seile

Seile können nicht nur aus zusammengedrehten Kunststoff- oder Naturfasern, wie auch Drähten bestehen. Grob gesagt lässt sich das Seil definieren, in dem man sagt, dass es aus einem länglichen, elastischen und biegeschlaffen Material besteht. Ein Seil kann für unterschiedliche Zwecke genutzt werden, wie zum Beispiel der Übertragung von Zugkräften. Sieht man sich das Seil im Querschnitt an, merkt man recht schnell, dass es aus mehreren kleinen Kordeln besteht, die fest miteinander verbunden sind. Das verleiht Seilen eine entsprechende Flexibilität und Festigkeit. Aus diesem Grund sind Seile zum größten Teil ein wichtiger Bestandteil komplexer Maschinen, wie zum Beispiel der Fahrradbremse, dem Lastenaufzug, dem Kränen oder Katapulten.

Die Entstehungsgeschichte der Seile

Archäologische Ausgrabungen haben ergeben, dass bereits im Mesolithikum Fischernetze und Seile  verwendet wurden. Beides wurde damals aus Weidenbast gefertigt. Ob für die Megalithen Bauten, wie zum Beispiel den Dolmen oder Menhire, zur Verfügung standen, lässt sich leider nicht mehr Nachweisen. Jedoch wurde in einem Salzbauwerk nahe Hallstadt ein aus Lindenbast hergestelltes Seil entdeckt. Das Seil hatte einen Durchmesser von vier Zentimeter und wird auf ein Alter von 1500 v. Christus geschätzt. Der Beruf des Seilers ist fast genauso alt, wie die Erfindung des Seils selbst. Die ältesten Abbildungen dieser Berufsgruppe stammen aus dem alten Ägypten.

Auch in der Seefahrt waren Seile von großer Bedeutung. Sie wurden ebenso im Transportwesen und beim Bau der Pyramiden und Tempel verwendet. Im Mittelalter bekam das Seil andere Anwendungsmöglichkeiten. So wurde das Seil damals gerne als Rechenseil verwendet. Auch in antiken  Treträdern wurden Seile gefunden. Ein wenig später, in der Spätantike hatten auch die Architekten die wichtige Rolle des Seils erkannt und verwendeten sein Aussehen als Schmuck- oder Architekturornament.

Während der Beruf des Seilers nach der Blütezeit des antiken Ägypten sehr schnell in der Versenkung verschwand wurde er im Spätmittelalter und der Renaissance wiederbelebt. Der Grund lag darin, dass die Seefahrt an Bedeutung gewann und dadurch immer mehr Tauwerk benötigt wurde. Bis es zu den ersten industriellen Seilen kommen sollte, dauerte es allerdings bis ins neunzehnte Jahrhundert. In der damaligen Zeit wurden für die Herstellung der Seile hauptsächlich Materialien, wie Hanf, Kunstfasern und Sisalfasern verwendet.

Der Begriff Seil

In der  heutigen Zeit ist ein Seil ein Seil, unabhängig ob für die Herstellung Kunststoff- oder Naturfasern verwendet wurde. Auch Drahtseile fallen unter die Kategorie „Seil“. Synonyme für den Begriff Seil wären Strick. Hat das Seil nur einen geringen Durchmesser wird es auch als Schnur bezeichnet. Ist das Seil kurz und dünn ist der richtige Begriff dafür Kordel. Zwirn, Garn oder Faden werden nicht mit dem Oberbegriff Seil zusammengefasst.

Auch bei der Seefahrt ist nicht die Rede von Seilen, sondern von Tauwerken. Manchmal wird auch von stehendem oder laufendem Gut gesprochen. Für Seile in der Seefahrt gibt es unterschiedliche Begriffe, abhängig von deren Verwendung und Machart. Im Klettersport werden ebenfalls die Seile nach unterschiedlichen Bestandteilen unterschieden.

Seile – die verschiedenen Materialien

  • Naturfaserseile können aus Sisal, Manila, Kokos, Flachs oder Baumwolle hergestellt werden.
  • Kunstfaserseile bestehen aus Aramid, Technora, Twaron, Nomex, Kevlar, Polyeser, Polyamid, Nylon, DeDeRon, Peron, Polyprophylen oder Polyethylen.
  • Draht- oder Metallseile werden aus Edelstahl oder Stahl gefertigt. Werden Metall-Seile als elektrische Leitungen verwendet, können Sie auch Spuren von Aluminium, Messing oder Kupfer beinhalten, damit eine maximale Leitfähigkeit gewährleistet ist.

Seile beim Bergsteigen oder Segeln

Anfangs wurden beim Bergsteigen und Segeln nur Seile aus Hanf verwendet. Heute werden dagegen nur Seile aus überwiegend synthetischen Materialien verwendet. Das liegt daran, da aus synthetischen Materialien Seine mit geringerem Durchmesser und Gewicht hergestellt werden können mit gleichzeitig erstklassigen Sicherheitseigenschaften. Seile aus synthetischen Materialien lassen sich besser knoten, sind reiß- und scheuerfest und deutlich stabiler aus Seile, die aus Naturfasern hergestellt wurden.

Text einblenden