Tierzucht und Tierhaltung – immer artgerecht oder eher menschenorientiert?

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

0 Gutachter für "Tierzucht und Tierhaltung (einschl. Bewertung)" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Tierzucht und Tierhaltung (einschl. Bewertung)

Tierzucht und Tierhaltung spielen im 21. Jahrhundert eine so große Rolle wie nie zuvor. In einer Zeit, in der der Genuss von Fleisch für viele Menschen zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Alltags gehört und viele Haushalte mindestens ein Haustier beherbergen, handelt es sich hierbei um zwei wichtige wirtschaftliche Faktoren, die mitunter strengen Gesetzesrichtlinien unterliegen. Immerhin müssen im Rahmen der Tierzucht bzw. der Tierhaltung nicht nur ökologische und ökonomische, sondern auch ethische Richtlinien beachtet werden. Parallel dazu werden seitens der Züchter natürlich auch die Interessen der Verbraucher ernstgenommen. Diese möchten nach Möglichkeit so günstig und dennoch so hochwertig wie möglich einkaufen. Dennoch steht auch gerade immer wieder die so genannte Massentierhaltung im Fokus von Tierschützern und Vereinen. Doch wer profitiert eigentlich von einer „richtigen“ Haltung und Züchtung? Lassen sich finanzielle und ethische Interessen vielleicht sogar kombinieren? Und wie können Sie sicher sein, sich für die „beste“ Methode entschieden zu haben?

Günstige Preise, tierschutzrechtliche Bedenken und ein kurzes Leben

Die Basis dafür, dass der Verbraucher im Supermarkt überdurchschnittlich günstige Schnitzel und Co. überhaupt vorfindet, ist die Massentierhaltung. Hier stehen unter anderem:

  • der Einsatz von Medikamenten
  • angepasstes Futter
  • ein geringer Platz und eine damit verbundene hohe Anzahl an Tieren

im Vordergrund, wenn es darum geht, möglichst viel Fleisch in einer möglichst kurzen Zeit zu produzieren. Seit dem Hormonskandal Ende der 1980er Jahre gelten hier strenge Richtlinien und Kontrollen, so dass Gefahren, auch für den Menschen, weitestgehend ausgeschlossen werden können. Dennoch finden sich immer wieder Rückstände im Fleisch, die viele Menschen entweder dazu veranlassen, Vegetarier zu werden oder ihre Ware beim Biobauern einzukaufen. Dieser verspricht in der Regel, auf biologischer Basis zu arbeiten und auf Antibiotika und Co. zu verzichten. Auch der Biomarkt unterliegt in der heutigen Zeit strengen Kontrollen.

In Einklang mit dem Tier – biologische Tierzucht und Haltung

Seit Beginn der 1990er Jahre konnten sich immer mehr Biobauern auf dem Markt etablieren. Sie verzichten bei der Tierzucht nicht nur auf chemische Unterstützung, sondern bieten den Tieren zudem ausreichend Platz, um artgerecht, beispielsweise mit Freigang, zu leben. Für die jeweiligen Produkte zahlt der Verbraucher im Umkehrschluss etwas mehr, kann die Herkunft jedoch meist genau nachvollziehen.

Tierzucht in der Haustierhaltung

Auch im Bereich der Haustiere spielen Züchtungen mitunter eine große Rolle. Viele Fans spezieller Rassen sind sich sicher, dass diese beispielsweise weniger anfällig gegenüber Krankheiten sind oder einen besonders gefestigten Charakter haben. Andere stehen diesen Ansichten ein wenig skeptischer gegenüber und sind stattdessen sogar vom Gegenteil überzeugt. Gerade dann jedoch, wenn Sie selbst als Tierzüchter arbeiten, sollten Sie Ihre eigenen Praktiken immer wieder überdenken. Immerhin beinhaltet das Züchten unter anderem auch die Tierhaltung von Lebewesen. Tiere, die sich wohl fühlen und artgerecht gehalten werden, bleiben länger gesund. Hierbei handelt es sich um einen Faktor, der sowohl mit Hinblick auf Haustier- als auch im Zusammenhang mit Nutztierzüchtungen beachtet werden sollte.

Lassen Sie Ihre Art der Tierzucht und Tierhaltung von einem Sachverständigen optimieren!

Besonders dann, wenn Sie gerade erst damit begonnen haben, sich mit den Faktoren „Tierzüchtung“ und „Tierhaltung“ auseinanderzusetzen, ist es immer sinnvoll, sich zunächst von einem unabhängigen Fachmann mit Hinblick auf die Gestaltung und Ausführung Ihres Vorhabens beraten zu lassen. Immerhin produzieren Sie keine Werkzeuge, sondern arbeiten stattdessen mit Lebewesen zusammen. Ein einschlägiger Sachverständiger kann Sie daher perfekt mit Hinblick auf Faktoren wie beispielsweise den passenden Deckzeitpunkt oder ein besonders nährstoffreiches Futter beraten. Auch bei der Festsetzung der Preise für die jeweiligen Tierarten ist Ihnen der Profi selbstverständlich gerne behilflich. Lassen Sie sich daher professionell unterstützen, maximieren Sie Ihren Gewinn und vergessen Sie dabei auch in keinem Fall das Wohlergehen der Tiere!

Text einblenden