Bausachverständige für den Bereich Baubetrieb

Deutschlandweit einen geeigneten Bausachverständigen für den Bereich Baubetrieb finden

6 Gutachter für "Baubetrieb" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Der Bausachverständige im Bereich "Baubetrieb"

Der Baubetrieb – oder genauer gesagt das Baubetriebswesen ist ein Überbegriff für alle baulichen Aktivitäten der Kategorien Hochbau, Tiefbau, Spezialbau, Wasserbau und Verkehrswegebau, und umschreibt alle Zyklen des Baus von der Planung über die Modernisierung, den Neubau, die Sanierung oder den Umbau, bis hin zum Recycling, dem Abbruch oder der Rekultivierung

Im Studium bzw. der Forschung sind die Felder des Baubetriebswesens untergliedert in Bautechnologie, Baubetriebswirtschaft, Bauwirtschaft, Baumanagement und Rechtangelegenheiten im Bauwesen und ist ein fester Bestandteil des Studiums zum Bauingenieur. An manchen Hochschulen ist das Baubetriebswesen eine spezielle Studienrichtung.

Das Baubetriebswesen setzt sich aus folgenden Kernbereichen zusammen:

die Bautechnologie - dazu gehören die Ablaufplanung, die Verfahrenstechniken, die Einrichtung der Baustelle der Gesundheits- und Arbeitsschutz, die Arbeitssicherheit, die baubetriebliche EDV sowie die Technik der Baumaschinen und -geräte

die Baubetriebswirtschaft - dies beinhaltet die Kalkulation, vertragliche Fragen, Ausschreibungen und Auftragsvergaben und Abrechnung von Bauleistungen nach AVA, Vergabeformen und Vertragsformen, Strukturen und Mechanismen im Bauhandwerk

das Baumanagement - die Bauleitung, das Projektmanagement, das Controlling, die Logistik, Arbeitswissenschaften, Risikomanagement, Qualitätsmanagement

die Bauplanung - Investitionsplan, Finanzierungsplanung, Baurecht, Planungsrecht, Projektentwicklung

Übergeordnet umfasst das Baubetriebswesen noch weitere Bereiche:

Allgemeine Grundlagen - das Rechnungswesen, die Unternehmensführung, die Lehre der Volkswirtschaft, dem Marketing, dem Absatz, der Steuerlehre und der Marktforschung

Übergeordnete Funktionen - dem Auslandsbau, dem Schlüsselfertigbau, beim Bestandsbau, dem Industriebau, dem Immobilien-Management, der Immobilienwirtschaft, dem Facility Management, Projekte des PPP (Public Private Partnership)

Ergänzende Wissensbereiche - Verhandlungsführung, Teamarbeit, Arbeitsrecht, Rhetorik, Verhandlungsführung, Sprachausbildung

Das Baubetriebswesen ist bereits seit dem 18.Jahrhundert als Solches dokumentiert – zunächst noch als Teil der „Wissenschaft von gewerblichen Künsten und Verfahren“ wie es der Göttinger Professor Johann Beckmann damals benannte. Unter diesen Künsten und Verfahren wurden neben der Landwirtschaft auch viele Sparten des Handwerks – auch das Bauhandwerk – zusammengefasst. Bei allen wurde sowohl die ökologische als auch die verfahrenstechnische Komponente einbezogen.

Im fortschreitenden 20. Jahrhundert kamen dann zunehmend  die Elemente des Baubetriebes, der Fertigungstechnik und der Betriebswirtschaft mit ins Betriebsgeschehen und wurden auch in die Studiengänge und Ausbildungen übernommen.

Laut den statistischen Erhebungen des Hauptverbands der deutschen Bauindustrie schließen nur etwa achtzehn Prozent aller Absolventen in der Sparte Bauingenieur mit dem Fokus Baubetrieb ab. In der Bauwirtschaft benötigt würden aber mindestens dreißig Prozent der jährlichen Absolventen mit dieser Prägung.

Der Sachverständige für Baubetrieb

Für das Sachgebiet Baubetrieb ist keine spezifischer Sachverständiger bestellt. Da der Bereich sehr umfangreich ist, wird er von Sachverständigen anderer Fachbereiche abgedeckt. Je nach Aufgabenstellung und Sachbereich muss dieser entsprechend den Anforderungen gewählt werden.

Grundsätzlich gilt jedoch auch hier – wie bei jeder Wahl eines Sachverständigen, eine gewisse Sorgfältigkeit walten zu lassen. Wählen Sie Ihren Sachverständigen mit Bedacht.

Die Suche nach einem geeigneten Sachverständigen ist nicht immer ganz einfach, da auch die entsprechenden Fachrichtungen teilweise ineinandergreifen. Zudem ist der Unterscheid zwischen gerichtlich bestellten, vereidigten, bestellten oder zertifizierten Sachverständigen nicht immer klar ersichtlich. Auch ist die Bezeichnung Sachverständiger in Deutschland keine rechtlich geschützte Form, so dass sich eigentlich jeder so bezeichnen kann, ohne dass es juristische Folgen für denjenigen hätte. Folgen hätte dies allerdings für den Auftraggeber, da derlei Gutachten kaum in einem Rechtsstreit verwertbar sein dürften.

Text einblenden

Gefundenen Bausachverständige im Bereich Baubetrieb nach Orten

Gutachter im Fachgebiet Baubetrieb


Cihan Acemi
Cihan Acemi

(0 Bewertungen)

Schifferstadter Str. 61, 68219 Mannheim

Heinz-Günter Jakoby
Heinz-Günter Jakoby

(0 Bewertungen)

Hinter Herich 7, 54689 Daleiden

Stefan Blank
Stefan Blank

(0 Bewertungen)

Rahe 18, 41334 Nettetal

Dipl. Ing.Walter Haag
Walter Haag

(0 Bewertungen)

Birkheckenstr. 60, 70599 Stuttgart

Thomas Gießl
Thomas Gießl

(0 Bewertungen)

Birkenstraße 8, 71088 Holzgerlingen

Dipl. - Ing. Architekt Hans Wenning
Hans Wenning

(0 Bewertungen)

Kantstraße 2, 48465 Schüttorf

  Detaillierte Ergebnisse anzeigen