Wenn Textilien wertvoll werden – 08/15 oder exklusiv?

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

0 Gutachter für "Textilien" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Textilien

Auf die Frage nach typischen Alltagsgegenständen dauert es nicht lange, bis Textilien aller Art genannt werden. Besonders im Haushalt sind die Menschen immer wieder von verschiedenen Ausführungen umgeben. Immerhin umfasst der Begriff der „Textilien“ unter anderem Garne und Zwirne, Geflechte, Strümpfe, Filze und Vliesstoffe. Der Endverbraucher wird mit den Textilien in der Regel in ihrer Endform, beispielsweise im Zusammenhang mit Kleidung oder Wohntextilien, wie Decken oder Kissen, konfrontiert. Hier ist die Auswahl groß. Aufgrund der gebotenen Sortimentsbreite können sich die Kunden in der Regel sicher sein, immer einen Artikel aus dem Bereich der Textilien zu finden, der optimal zur eigenen Wohnung und dem persönlichen Geschmack passt. Besonders hochwertige Stoffe überzeugen in diesem Zusammenhang durch eine vergleichsweise lange Haltbarkeit und ein Höchstmaß an Stabilität. Demzufolge kann es durchaus sein, dass sich auch in Ihrem Schrank echte „Schätzchen“ verbergen, bei denen der Wert vor allem dann interessant wird, wenn Sie verkauft werden sollen.

Klassische Textilien und ihre Anwendungsbereiche

Textilien sind heute sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich zum Alltag geworden. Vor allem:

  • Kissen und Decken
  • Kleidungsstücke aller Art
  • Tischdecken
  • Teppiche

lassen sich heute zur „Standardausstattung“ im Haushalt zählen. Viele Menschen unterschätzen in diesem Zusammenhang jedoch nachweislich den Wert, den bestimmte Textilien durchaus haben können. Sollten Sie beispielsweise zu den Verbrauchern zählen, die beim Kauf ihrer Kleidungsstücke großen Wert auf Markenqualität legen, wissen Sie sicherlich selbst am besten, dass ein Kleid mitunter als echte Wertanlage gesehen werden kann. Vor allem im Zusammenhang mit einem eventuell anstehenden Verkauf oder dann, wenn Sie Ihre Kleidung versichern möchten, ist es wichtig, den tatsächlichen Restwert der betreffenden Stücke zu kennen. Dieser ist bei Weitem nicht nur vom allgemeinen Zustand der Artikel abhängig. Vielmehr müssen auch andere Faktoren, wie zum Beispiel das Alter, die Materialien oder die Marke berücksichtigt werden.

Textilien versichern? Auf jeden Fall!

Vor allem dann, wenn Sie wissen, dass Ihre Textilien weitaus mehr wert sind als ein durchschnittliches Kleidungsstück „von der Stange“, sollten Sie sich immer mit den Angeboten der Versicherer auseinandersetzen. Nur dann haben Sie, beispielsweise im Falle eines Wasserschadens oder Brandes Anspruch auf eine finanzielle Ersatzleistung. Selbstverständlich müssen Sie den Wert Ihres ehemaligen Besitzes vor dem Versicherer nachweisen. Am schnellsten und unkompliziertesten läuft die Kommunikation hier auf der Basis eines neutralen Gutachtens ab. Dieses sollte verständlicherweise schon vor dem unglücklichen Versicherungs- bzw. Zwischenfall erstellt worden sein. Nur so kann die Schadenssumme verlässlich ermittelt werden.

Kompetente und verlässliche Wertermittlung von Textilien

Im Zusammenhang mit einer neutralen Wertermittlung Ihrer Textilien sollten Sie immer auf die Erfahrung eines Sachverständigen vertrauen. Sein Urteil wird seitens der Versicherer akzeptiert und bildet ein entsprechend genaues Bild von den entstandenen Schäden ab. Der Profi setzt sich im Zuge der Schätzung genau mit Ihren Textilien auseinander, bewertet diese und macht Sie vielleicht sogar noch auf ganz besondere „Schätzchen“ aufmerksam, die Ihnen im Vorfeld weniger bewusst waren. Besonders ältere Erbstücke sind hier oft mehr wert, als vom Laien im Allgemeinen angenommen wird. Begehen Sie jedoch nicht den Fehler und lassen Sie Ihre Textilien nur dann schätzen, wenn Sie in naher Zukunft einen Verkauf planen! Sie laufen ansonsten Gefahr, Ihren Besitz im Zusammenhang mit einem unvorhersehbaren Zwischenfall zu verlieren und nicht ersetzt zu bekommen. Wer den Wert seiner Textilien im Zweifelsfall daher nachweisen kann, spart nicht nur Mühe, sondern kann sich auch sicher sein, den Schaden auch ersetzt zu bekommen.

Text einblenden