Sachverständige Straßenbautechnik

Hier finden Sie qualifizierte Gutachter für Ihr Fachgebiet!

0 Gutachter für "Straßenbautechnik" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Informationen zu Straßenbautechnik

Wege und Straßen sind fast ständig physikalischen Kräften ausgesetzt, wodurch sich ständig neue Bauweisen und Bautechniken entwickelt, damit die Bauten maximalen Belastungen standhalten können. Sichere und vor allem dauerhafte Straßen sind das Ziel, aus diesem Grund werden für den Straßenbau auf unterschiedliche Bauverfahren und verschiedene Baustoffe zurückgegriffen, die den physikalischen Kräften dauerhaft standhalten können. Daneben spielen in der Straßenbautechnik auch die Landschaftspflege und die Straßenentwässerung eine wichtige Rolle.

Straßenphysik und Straßenbautechnik: Die verschiedenen Baustoffe

Für die Erstellung von Wege und Straßen werden unterschiedliche Stoffe verwende beginnend von Pflaster, Asphalt, Beton bis hin zu ungebundenem Material, wie Schotter oder Großformate. Dabei können die Baumaßnahmen völlig unterschiedlich ausfallen. Während bei der Herstellung von Asphaltstraßen  der Straßenfertiger tätig wird, ist das bei Betonstraßen der Gleitschalungs- oder Betonfertiger. Sind kleinere Reparaturen oder Baumaßnahmen fertig, werden diese wiederum manuell ausgebessert. Aufgrund seiner Eigenschaften kann nur Asphalt nur einem gewissen Temperaturbereich standhalten. Eben aus diesem Grund in Kombination mit der physikalischen Belastung durch ständig auf der Straße fahrenden Fahrzeuge entstehen mit der Zeit auf der Fahrbahn entsprechend Spurrinnen. Ist die Außentemperatur zu hoch, kann es zu einer Verformung und Beschädigung des Asphalts kommen.

Welche Punkte spielen bei dem Bau von Straßen eine wichtige Rolle?

  • Die genutzten Maschinen
  • Die verwendeten Materialien
  • Das Bedenken der Witterung, wie Regen, Temperatur usw.
  • Die richtige Asphalttemperatur
  • Die nötige Verdichtung

Alle einzelnen Punkte in Kombination spielen eine wichtige Rolle, damit die Straße über viele Jahre der Witterung und den physikalischen Kräften der fahrenden Fahrzeugen und der Windenergie standhalten kann.

Straßenbautechnik und Straßenphysik: Die Entwässerungsmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle

Damit das Fahrverhalten der Autos und anderen Fahrzeugen konstant bleiben und nicht durch Aquaplaning unkontrollierbare physikalische Kräfte entstehen, ist die Entwässerungsmöglichkeit der Straße ein wichtiger Aspekt im Bau. Nur durch die Entwässerung der Straßenbauwerke, kann eine Zerstörung der Straßensubstanz verhindert werden in dem das Eindringen von Oberflächenwasser ausgeschlossen wird.

Daneben spielt die Entwässerung auch für die Verkehrssicherheit eine wichtige Rolle, da diese durch die Bildung von Eisflächen oder Aquaplaning negativ beeinflusst werden können. Eben aus diesem Grund hat die Oberfläche der Straße immer eine Neigung in Quer- oder Längsrichtung damit mithilfe der physikalischen Kräfte das Wasser sofort an die Seite der Straße fließt. Hier versickert das Oberflächenwasser sofort oder wird mit Sammelleitungen oder Gräben zur Vorflut oder in die Kanäle geleitet.

Ist der Geländeverlauf ziemlich eben, bekommt die Straße in Längsrichtung zur Entwässerung eine sogenannte Pendelrinne, die aus Gussasphalt gefertigt wird. Alternativ ist auch die Homburger Kante möglich. Diese besteht aus Beton- oder naturwürfelsteinen. Bei beiden Verfahren darf die Fläche fünfhundert Quadratmeter nicht überschreiten. Handelt es sich um Straßen mit einer gewissen Querneigung, bekommen diese ein sogenanntes Pult- oder Dachprofil, damit eine effektive Entwässerung funktioniert.

Straßenbautechnik – die Straßenausstattung

Ein ganz wichtiger Bestandteil des Straßenbaus ist deren Ausstattung. Nur durch die Straßenausstattung wird eine sichere Nutzung möglich. Beispiele hierfür wären zum Beispiel die Fahrbahnmarkierung, Lichtsignalanlagen, Beleuchtung, Ampeln, Straßenverkehrsordnungsschilder, Wegweiser oder passive Schutzeinrichtungen in Form von Leitplanken, Stahlschutzplanken oder die Betongleitwand.

Die Qualitätssicherung und Qualitätsprüfung

Um unnötige Kosten zu vermeiden und die Langlebigkeit der Straßen sicherzustellen, werden die Straße und die verwendeten Stoffe während des Baus regelmäßig auf ihre Charakteristika geprüft. Hierfür werden vor Ort ständig Proben genommen, die im Labor untersucht werden. Auch Versuchsanordnungen vor Ort sind üblich.

Text einblenden