Bausachverständige im Bereich Ingenieurbau

Deutschlandweit einen geeigneten Bausachverständigen im Bereich Ingenieurbau finden

1 Gutachter für "Ingenieurbau" gefunden
  Zu den Ergebnissen

Der Bausachverständige im Bereich "Ingenieurbau"

Mit Ingenieurbau betitelt man eine Fachrichtung im Bauwesen, bei der die Planung, die Konstruktion und die Errichtung von technischen Bauten im Vordergrund steht.

Meist handelt es sich bei Ingenieurbauten um große Bauwerke, die aufgrund ihrer technischen und konstruktiven Anforderungen besondere Berechnungen erfordern, die eine außergewöhnliche Statik aufweisen, oder bei denen nicht-alltägliche Werkstoffe oder Werkstoffkombinationen verwendet werden.

Die Gesichter des Ingenieurbaus

Der Ingenieurbau ist in zwei Hauptsparten gegliedert:

den funktionellen Ingenieurbau ( Schwerpunkt Technologie)

hier stehen die technischen und physikalischen Anforderungen im Vordergrund. Hiermit werden die Grundlagen erarbeitet, die den konstruktiven Ingenieurbau erst ermöglichen. Hierbei geht es z.B. um die Bauausführung, die Bauphysik, Material- und Werkstoffkunde, Belastung, Verschleiß und Alterungsgebaren, Dimensionierungs-Methoden sowie darum, verschiedene Baumethoden, wie z.B. den Betonguss, oder Verbindungstechnik aber auch die gesellschaftlichen Aspekte des Bauens darzulegen, so beispielsweise die Themen Nachhaltiges Bauen und Energieoptimierung oder Erarbeiten eines technischen Regelwerkes.

den konstruktiven Ingenieurbau ( Schwerpunkt Konstruktion)

dieser Bereich befasst sich mit den technischen Begebenheiten und Anforderungen für Anlagen und Baukonstruktionen und erarbeitet Lösungen. In einem so genannten Tragwerksentwurf werden die besonderen Ansprüche und die architektonische Gestaltung des Bauwerkes festgehalten. Beeindruckende Beispiele für diese Form des Ingenieurbaus sind z.B. Kongresshallen, besondere Brücken und Überdachungen, Türme, Kirchtürme, Fernsehtürme, Windräder, Staudämme oder besondere Tunnelprojekte mit schwierigen Ausgangsvoraussetzungen. Unter Umständen kann auch ein weniger spektakuläres Bauwerk zu einer Herausforderung für den konstruktiven Ingenieurbau werden, z.B. bei Grundwassereinfall oder bei besonderen Gesteinsarten, die den Bau erschweren.  

darüber hinaus gibt es noch zahlreiche  Unterkategorien in diesen Fachgebieten

Auch das ist Ingenieurbau

Eindrucksvolle Beispiele für den Ingenieurbau finden sich einige: z.B.

  • das Kolosseum
  • die Hagia Sofia
  • das Münchner Olympiastadium
  • die Sanierung der Risse im Petersdom
  • die außergewöhnlichen Teleskope der Sternwarten in Wien oder Paris oder des Großen Spiegels am Mount Palomar
  • die Brücke über die Trisannaschlucht
  • die Brücke über den Firth of Forth
    uvm.

Bausachverständige für Ingenieurbau

Für die Kategorie Ingenieurbau findet sich der zuständige Sachverständige im Sachgebiet des konstruktiven Ingenieurbaus. Diese besonderen Bauingenieure sind durch ihre besonderen Fähigkeiten und Ausbildungen in der Lage, die komplexen und teils hochwissenschaftlichen physikalischen Gegebenheiten zu analysieren und die anspruchsvollen Berechnungen und Lösungsansätze auszuführen, die in dieser Kategorie anfallen.

Dazu bedarf es besonderer Voraussetzungen, die ein Sachverständiger für Ingenieurbau zwingend erfüllen muss.

 Vorbildung

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium einer Technischen Universität oder Hochschule in Verbindung mit einer mindestens siebenjährigen praktischen Tätigkeit im Bereich des relevanten Fachgebietes. Der Nachweis kann erbracht werden durch selbstverfasste Arbeiten aus dem Themenbereich, bzw. erstellter Gutachten, die nicht älter als 5  Jahre sein dürfen. Eine rein planerische oder wissenschaftliche Tätigkeit gilt nicht als praktische Voraussetzung gemäß den Anforderungen.

Kenntnisse im rechtlichen Bereich

  • Grundsätze des Bauordnungsrechts
  • Relevante Teile des BGB inkl. der Nebengesetze
  • Relevante Teile des Zivilrechts
  • Relevante Teile des Strafrechts
  • Relevante Teile des Versicherungsrechts
  • Einschlägige DIN-Normen inkl. der Richtlinien und Runderlasse
  • Einschlägige Rechtsvorschriften
  • Einschlägige Vorschriften der VOB (Verdingungsordnung für Bauleistungen)

Besondere Kenntnisse

Von dem Sachverständigen für konstruktiven Ingenieurbau werden besondere Kenntnisse über Inhalt, Abfassung und dem Aufbau von Gutachten verlangt. Es wird gefordert, dass in den schriftlichen Arbeiten erkennbar ist, dass der Sachverständige dazu in der Lage ist, fachspezifische Daten, Gedankengänge, Berechnungen und Fakten so darzustellen, dass auch  Laien dazu in der Lage sind, den Inhaltlich sinngemäß zu erfassen und für diese auch nachprüfbar und verständlich ist.

Die Suche nach einem geeigneten Sachverständigen für bestimmte Fachgebiete gestaltet sich meist als aufwändig, da viele Fachgebiete unter bestimmten Sachbereichen zusammengefasst sind. Darüber hinaus muss der Auftraggeber unterscheiden können, ob er einen gerichtlich bestellten, zertifizierten, vereidigten oder registrierten Sachverständigen benötigt. Beachten Sie bitte auch, dass die  Bezeichnung Sachverständiger in Deutschland nicht rechtlich geschützt ist,  das bedeutet es darf sich jeder Beliebige so benennen, ohne juristische Konsequenzen fürchten zu müssen. Lassen Sie sich bei der Auswahl deshalb immer die Qualifikationen nennen, bzw. geben Sie hierauf besonders Acht.

Text einblenden

Gefundenen Bausachverständige im Bereich Ingenieurbau nach Orten

Gutachter im Fachgebiet Ingenieurbau


Cihan Acemi
Cihan Acemi

(0 Bewertungen)

Schifferstadter Str. 61, 68219 Mannheim

  Detaillierte Ergebnisse anzeigen